Der Vorstand

„Wir helfen Tieren, den Menschen zu helfen“

Diesem Leitsatz folgend entsteht – gemeinsam mit einem Stiftungsbeirat aus dem tierärztlichen Umfeld – ein Netzwerk aus vielen Institutionen, Einzelpersonen und Unternehmen sowie dem ROSENGARTEN-Kleintierkrematorium.

1. Vorsitzende

Nicola

Nietfeld

Nicola Nietfeld wurde im Oktober 2020 Stiftungsmitglied. Im März 2021 hat sie den Vorstandsposten der ROSENGARTEN-Stiftung von ihrer Schwiegermutter Gisela übernommen und führt diesen mit Herzblut und Liebe zum Detail weiter. Hunde sind seit jeher wichtiger Teil ihres Lebens. So ist es ihr ein Herzensanliegen, Menschen mit Handicap bei der Anschaffung eines Assistenzhundes zu unterstützen Bei ihrer tagtäglichen Arbeit in der ROSENGARTEN-Tierbestattung erlebt sie, wie besonders das Band zwischen Tierhalter und Hund ist.

 

Gisela Nietfeld eingagiert sich weiterhin als Mitglied der Stiftung und bringt jahrelange Erfahrung, Emphatie und Herz mit ein.

2. Vorsitzender

Dr. Carsten

Grußendorf

Mit seiner Frau Esther und einem Team aus mittlerweile 14 spezialisierten Tierärzten übernahm Carsten Grußendorf die Nachfolge des 1932 gegründeten Familienunternehmens.
Als internationaler Spezialist in der Veterinärmedizin liegt der Fokus seiner täglichen Arbeit auf dem Wohl und der optimalen Behandlung der Tiere – seit 2008 mit einem nach GVP zertifizierten Qualitätsmanagement.
Seine Freizeit widmet der passionierte Westernreiter seiner Familie und seinen vier Hunden – und auch der Unterstützung der ROSENGARTEN-Stiftung.

 

Arndt

Nietfeld

Arndt Nietfeld ist mit dem ROSENGARTEN-Kleintierkrematorium „aufgewachsen“ und blickt mit der 15-jährigen Unternehmensgeschichte auf einen Großteil seines Lebens zurück.
Als Mitglied der Geschäftsführung des Familienbetriebs pflegt er enge bundesweite Kontakte zu Tierarztpraxen und -kliniken und dem Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden (BVVD e.V.).
Daher freut er sich besonders auf die gemeinsame Zusammenarbeit der Tierärzteschaft mit und für die ROSENGARTEN-Stiftung – und auf die Unterstützung vieler großartiger Mensch-Tier-Projekte.