Förderprojekt: Assistenzhund Blacky

Wie man sehen kann, sind Alicia und Blacky schon ein sehr gutes Team. Sie sind immer zu zweit, denn ihr Blacky weicht nicht von Ihrer Seite. In seiner Ausbildung hat Blacky schon sehr viel gelernt, um seine Begleiterin zu unterstützen und auch zu beschützen. Beispielsweise lernt er, sie zu suchen, falls Sie mal weggelaufen ist. Zudem schottet er sie in einer großen Menschenmenge von den Menschen ab, damit sie nicht in Panik gerät. Eine weitere Fähigkeit, die Blacky lernt, ist, dass wenn sie ihn an der Autismusleine führt, Blacky Alicia stoppt, bevor sie in gefährliche Situationen gerät. Wenn Sie überreizt ist, beruhigt er sie, indem er sich auf Ihre Beine legt und ihr durch seine Liebe und Zuneigung Kraft und Ruhe gibt. Außerdem lernt er, Alarm zu geben, wenn z.B. ein epileptischer Anfall bevorsteht oder sie ohnmächtig zu werden scheint. Zudem hilft ihr Assistenzhund Alicia bei alltäglichen Situationen wie dem Öffnen von Türen, dem Betätigen von Lichtschaltern, beim Aufräumen und beim Holen von anderen Gegenständen. Blacky lernt schnell dazu und wächst zusammen mit Alicia zu einem tollen Partner fürs Leben heran. Er ermöglicht ihr als Beschützer und Freund, den Alltag einfacher zu meistern und nun in ein neues Leben zu starten.

Projektdaten


Förderdatum:
2019

Antragsteller:
Frau Mayer-Geiger

Fördersumme:
750€

Sonstiges:
Beteiligung an der Ausbildung
eines Assistenzhundes