Förderprojekt: Assistenzhund Aramis

„In meinem Leben meinten es einige Menschen nicht gut mit mir. Noch heute leide ich massiv unter den Folgen“. Seit drei Monaten begleitet der Flat Coated Retriever "Aramis" unsere Antragstellerin.
Er soll ihr wieder die Türen zu einem selbstständigen Leben öffnen. Gemeinsam mit ihm möchte sie wachsen und zurück in ein gesellschaftliches Leben finden. „Aramis wird lernen mich bei Panikattacken, Dissoziationen und Flashbacks zu beruhigen und zu erden. Er wird mein Anker in der Realität sein“, so die Antragstellerin. Aramis wird lernen, sie an ihre Medikamente zu erinnern und ihr diese im Notfall zu bringen. In der Öffentlichkeit wird er für ihre Sicherheit sorgen, fremde Menschen blocken und seinen menschlichen Begleiter aus Gebäuden oder Menschenmengen zu einer Sitzgelegenheit führen. Er wird Krampfanfälle rechtzeitig anzeigen und falls nötig, Hilfe holen. Aramis ist ein Alltagshelfer und erleichtert schon jetzt viele alltägliche Situationen. Er ermöglicht es ihr, hinauszugehen und neue Orte zu entdecken.
Der Weg in einen geregelten Alltag, in eine Zukunft voller gemeinsamer Erlebnisse und Erfahrungen, wird durch Aramis Assistenz geebnet. Wir wünschen diesem neugewonnenen Team viel Erfolg und alles Gute für ihr gemeinsames Leben.

Projektdaten


Förderdatum:
07.2020

Antragsteller:
Anonymität gewünscht

Fördersumme:
1.000€

Sonstiges:
Beteiligung bei der Anschaffung eines Assistenzhundes