Lisa und Moody

„Moody ist meine Lebensretterin. Ich freue mich auf viele Jahre mit meiner treuen Begleiterin an der Seite!'' Das sagt Lisa über ihre Hündin Moody, die sie täglich durch das Leben begleitet. Lisa fühlt sich schnell überfordert und Reiz überflutet. Vor allem soziale Situationen stellen sie vor große Herausforderungen und führen zu Panikattacken und Dissoziationen. Durch ihre Überforderung bekommt Lisa zudem Wutanfälle, die sie nicht steuern kann. Aufgrund dieser Probleme und damit verbundenen Mobbingerfahrungen, entwickelten sich bei Lisa starke psychische Probleme. All das führte dazu, dass sie ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen kann.

Dann kam Moody in ihr Leben und machte jeden Tag in dieser unstrukturierten Welt für Lisa leichter. Seit Moody sie begleitet kann Lisa ihren Alltag meistern und findet wieder Freude am Leben. Moody merkt Lisas Anspannung rechtzeitig und warnt sie, sodass sie die reizüberflutete Situation verlassen kann. Wenn Moody Lisa begleitet, liegt Lisas Fokus auf ihrer Hündin und sie ist nicht so anfällig für äußere Reize. Außerdem beruhigt Moody Lisa durch ihren Körperkontakt und kann andere Menschen in überfüllten Situationen auf Abstand halten. Moody gibt Lisa Kraft und Sicherheit. Derzeit befindet sich die Hündin in der Ausbildung zum Autismus- und PTBS-Assistenzhund.

Projektdaten


Förderdatum:
03.2021

Antragsteller:
Lisa Garber

Fördersumme:
1.000€

Sonstiges:
Beteiligung an der Ausbildung eines Assistenzhundes